Brunnenbeschriftung, Jüdisches Viertel Hohenems

Nach einer Idee von Gernot Peter wurde der Brunnen an der Kreuzung zwischen Jakob-Hannibal-Straße und Schweizer Straße in Hohenems beschriftet.

Namen und Berufsbezeichnungen verschiedenster Menschen, die mit dem Jüdischen Viertel verbunden waren sowie Berühmtheiten und einfache Bürgerinnen und Bürger sind darauf zu lesen. Die 6 cm hohen Buchstaben sind aus 8 mm starkem Messing in Wasserstrahl-Technik geschnitten und zusätzlich brüniert.

Büro Scherling leistete dazu die grafische Gestaltung mit Detailtypografie.

 

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der Webseite und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung »

Hinweis schließen